Ali Karaca

ist Wissenschaftler am Institut für Energie- und Klimaforschung des Forschungszentrums Jülich und Promotionsstudent der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) Aachen am Lehrstuhl für Brennstoffzellen bei Prof. Dr.- Ing. Detlef Stolten. Im Rahmen seiner Dissertation liegen seine Schwerpunkte im Bereich der elektrochemischen Verfahrenstechnik und dabei im Speziellen bei der Entwicklung und Charakterisierung von Membran-Elektroden-Einheiten für Brennstoffzellen, die auf neuartigen Katalysatoren basieren. Im Rahmen seines Graduiertenkollegs absolvierte Karaca Programme beim Projekt- und Zeitmanagement sowie Kurse zum Wissenschaftlichen Schreiben, die er erfolgreich abschloss und bei der Bearbeitung verschiedener Projekte regelmäßig verwendet.

Zusätzlich eignete er sich durch zertifizierte Kurse Kenntnisse im Bereich Visual Basics for Application (VBA) an, um die Verarbeitung, Analyse und Auswertung von großen Datenmengen zu automatisieren. Ausgehend von diesen Aktivitäten ergaben sich zahlreiche Möglichkeiten eigene wissenschaftliche Texte zu verfassen, Arbeiten anderer zu korrigieren und zu überarbeiten sowie selbst in wissenschaftlichen Journalen zu publizieren. Außerhalb seiner akademischen Aktivitäten schreibt und korrigiert er Blogartikel sowie Texte für verschiedene Online Magazine, berät zu den Themen Studienauswahl, Zeitmanagement sowie Produktivität und ist als Motivationscoach aktiv.

Sein akademischer Werdegang lautet wie folgt

  • Chemie Studium (Bachelor) an der Martin-Luther-Universität (Halle/Wittenberg, 2011-2014)
  • Auslandsaufenthalt an der Middle East Technical University (Ankara, 2014-2015)
  • Polymerchemie Studium (Master) an der Technischen Universität Clausthal (Clausthal, 2015-2017)
  • Forschungsaufenthalt am Norwegian Institute of Bioeconomy Research (NIBIO) im Bereich chemische Holzmodifikation. Anwendung seiner Arbeiten in industriellem Maßstab. Zusätzlich publizierte Entwicklung neuer Modifikationsmethoden (Norwegen, 2016)
  • Masterarbeit in der Grundlagenforschung der Vinylacetatpolymerisation (Burghausen, 2017
  • Abschluss der Masterprüfung mit Auszeichnung (2017)
  • Beginn der Doktorarbeit am Forschungszentrum Jülich (seit 2018)
  • Forschungsaufenthalt am National Renewable Energy Laboratory zur Entwicklung von Membran-Elektroden-Einheiten auf Basis von Platin-Nickel-Legierungen mit Hilfe der Ultraschallsprühtechnik (NREL) (Denver, 2019)